„Zwinger“ von Tatras treuer Seele

Aus Liebe zu meinem Seelenhund „Tatra“, den ich (Wir) leider viel zu früh verloren habe, reifte in uns immer mehr der Gedanke diese wundervolle und Liebenswürdige Rasse selber zu Züchten. Nach einiger Überlegung war uns klar, das Wir züchten wollen und welchen Zwingernamen Wir nehmen, dieser ist meinem Seelenhund Tatra gewidmet.Züchten ist nicht mal eben so zu bewältigen, da gehört einiges an Wissen, Verantwortung, Vorbereitung und Liebe zu. Wir achten sehr auf die Gesundheit unserer Podhalaner,(Knochen, Bewegung und auch das impfen).Aus diesem Grunde sind Wir bemüht, diese auch zu Züchten. Unsere Podhalaner leben mit uns im Haus, Garten und da wo Wir sind. Unsere Welpen werden bei uns in der Familie aufwachsen, sozialisiert, gechipt, minimal entwurmt und geimpft und mit EU- Heimtierausweis und APH/ VDH Ahnentafel abgegeben. In der Zeit, in der unsere Welpen bei uns aufwachsen, sind wir bemüht eine breitgefächerte Routine herzustellen(regelmässiger Umgang mit Kindern, unüblichen Körperhaltungen und Bewegungsabläufen von Menschen, Kontakt zu Artgenossen, Katzen, etc., Geräuschkulissen, Umwelteinflüsse).

Wir Züchten im APH (Allgemeiner Klub polnischer Hunderassen ),Der APH ist Mitglied im Dachverband für das Deutsche Hundewesen e.V. (VDH), der wiederum Mitglied des Internationalen Dachverbandes Federation Cynoloquie International (FCI) ist.

Ich habe noch eine kleine Bitte : Lesen Sie sich auf dieser HP " Eigenschaften des HSH/Podhalaner"und "Anschaffung eines Hundes" genau durch. Und wenn Sie sich das vorstellen können und dazu bereit sind, dann würde ich mich über eine Email von Ihnen sehr freuen.

 

 

   
© Claudia Weber Überarbeitet seit 2010